Wilhelm Tell – Inhaltsangaben 3. Aufzug – Zusammenfassungen



Heute gibt es die Zusammenfassungen jeder Szene vom 3. Aufzug vom Drama Wilhelm Tell. Auf unser Seite findest du alle Zusammenfassungen von Wilhelm Tell.

3. Aufzug, 1. Szene

Vor dem Haus von Tell spielen seine Buben mit einer kleinen Armbrust und Tell repariert seine Pforte. Seine Frau Hedwig teilt ihm ihre Ängste mit, wenn er in die Berge zur Jagd geht. Tell beruhigt sie und erwidert, dass dies nicht gefährlich sei, für Leute die Gott vertrauen und in den Bergen geboren sind. Tell will nach Altdorf seinen Schwiegervater besuchen und sein Sohn Walther möchte mit gehen. Seine Frau warnt ihn, er solle doch erst dorthin gehen, wenn der Landvogt abgereist ist. Doch Tell hat keine Angst und nimmt seine Armbrust mit.

3. Aufzug, 2. Szene

In einer wilden Waldgegend jagen Bertha von Bruneck und Ulrich von Rudenz. Als sie von der Jagdgesellschaft getrennt und alleine sind, wirft Bertha Ulrich vor, das er ein Sklave Österreich sei und seine Heimat verraten hätte. Er könne ihre Liebe nur dann gewinnen, wenn er für ddas Vaterland und die Freiheit kämpfen würde.

3. Aufzug, 3. Szene

Auf einer Wiese bei Altdorf ist der Hut von Landvogt Gessler auf einer Stange angebracht. Söldner überwachen, dass der Hut ehrerbietig gegrüsst wird. Nachdem Tell dem Hut keine Refernz erwiesen hat wird er verhaftet. Es kommt zu einem Tumult, als Landsleute Tell helfen wollen. Dann trifft der Landvogt mit grossem Gefolge ein. Dieser bestimmt, dass Tell zur Rettung beider Leben seinem Sohn einen Apfel aus einer Entfernung von 80 Schritte mit der Armbrust vom Kopf schießen soll. Tell bietet ihm sein Leben an, doch der Landvogt Gessler besteht auf den Schuss. Tell nimmt aus dem Köcher zwei Pfeile und schießt auf den Apfel. Der Apfel wird vom Pfeil getroffen und der Junge ist unverletzt. Dann fragt Gessler Tell warum er zwei Pfeile aus dem Köcher genommen hat. Dieser antwortet ihm, falls er den Jungen getroffen hätte, wäre der nächste Pfeil für ihn bestimmt gewesen. Daraufhin wird Tell verhaftet und er soll nach Küßnacht überführt werden.

Viel Spaß mit den Inhaltsangaben von Wilhelm Tell!



153 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.