Wilhelm Tell von Schiller – Inhaltsangabe 1. Aufzug – Zusammenfassung



Das Drama Wilhelm Tell wurde von Friedrich Schiller geschrieben. Im Folgenden findet ihr zu jedem Auftritt vom 1. Akt eine Inhaltsangabe / Zusammenfassung.

1. Aufzug 1. Szene

Ruodi der Fischer, Kuoni der Hirte und Werni der Jäger treffen am Ufer des Vierwaldstättersee zusammen. Es ist ein Unwetter im Anzug. Der flüchtige Konrad Baumgarten, der den Burgvogt Wolfenschießen erschlagen hat, da er seine Frau schänden wollte, trifft die Männer und fleht sie an, ihn über den See zu fahren, um den Reitern des Landvogts zu entkommen. Alle weigern sich jedoch wegen dem Unwetter zu fahren. Da kommt Tell und wagt die Fahrt. Die Reiter des Landvogts kommen zu spät und verwüsten alles.

1. Aufzug 2. Szene

In Steinen in Schwyz ermutigt Gertrud, ihren Mann Werner Stauffacher, sich gegen die habsburgische Besatzungsmacht zu verbünden und zu kämpfen. Tell bringt den flüchtigen Baumgarten zu dem Haus von Stauffacher.

1. Aufzug 3. Szene

In Altdorf wird für den Landvogt Gessler eine neue Festung von Handwerkern und frondienstleistenden Bauern gebaut. Als Stauffacher und Tell am Ort eintreffen, hören sie wie ein Ausrufer das neuste Gebot des Landvogts verkündet. Alle Männer von Uri sollen vor dem Hut von Landvogt Gessler, der auf einer Säule angebracht ist, zur Ehrerbietung das Knie beugen. Nachdem sich Tell und Stauffacher verabschiedet haben geschieht ein schreckliches Unglück. Ein Schieferdecker stürzt vom Dach der Festung.

1. Aufzug 4. Szene

In der Wohnung von Walter Fürst, wo dieser den flüchtigen Arnold vom Melchthal versteckt, der einen Burschen des Vogts den Finger gebrochen hat, als dieser ihm ein Ochsengespann beschlagnahmen wollte, treffen Fürst, Melchthal und Stauffacher zusammen. Dort beschließen sie, dass sich die drei Länder, Schwyz, Uri und Unterwalden verbünden und gegen die Habsburger kämpfen sollen.

Viel Spaß mit den Inhaltsangaben bzw. Zusammenfassungen von Wilhelm Tell.



158 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.