Nathan der Weise Zusammenfassung – 4. Aufzug



Heute folgt eine Nathan der Weise Inhaltsangabe zum 4. Akt vom Drama Nathan der Weise von Lessing.

4. Aufzug, 1.Auftritt

Im Kloster klagt ein Bruder, der Patriarch hätte ihn beauftragt Alle zu überwachen und ihm hierüber zu berichten. Da kommt der Tempelherr. Der Klosterbruder hat nicht mehr erwartet den Tempelherrn zu sehen, da er den Auftrag einen Anschlag zu verüben abgelehnt hatte. Der Tempelherr möchte jedoch den Patriarchen nicht wegen dieser Sache, sondern wegen einer religösen Frage sprechen.

4. Aufzug, 2. Auftritt

Der Patriarch trifft mit geistlichem Pomb ein. Der Tempelherr bittet den Patriarchen um Rat. Ein Jude hätte ein getauftes, christliches Mädchen als Jüdin aufgezogen. Falls dies wirklich gesehen wäre, antwortet der Patriarch, müßte der Jude wegen Apostasie auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Der Tempelherr sucht Argumente um die Sache zu beschönigen und somit die angedrohte Todesstrafe zu verhindern. Doch der Patriarch bleibt bei seiner Meinung, es käme nur die Todestrafe in Betracht. Der Sultan soll sich um die Bestrafung kümmern. Der Tempelherr stellt dann nachträglich alles so dar, als ob er sich nur um einen fiktiven Vorgang handeln würde. Der Patriarch beauftragt jedoch einen Klosterbruder mit der Aufklärung der Angelegenheit.

4. Aufzug, 3. Auftritt

In ein Zimmer im Palast des Saladins werden von Sklaven eine große Menge von Beutel mit Geld angeliefert. Die Hälfte des Geldes erhält Sittah um die Schulden zu bezahlen und der Rest wird aufbewahrt. Saladin hat ein Bild seines verschollenen Bruders Assad gefunden und gibt es Sittah. Diese soll das Bild mit dem Tempelherrn vergleichen, um herauszufinden, ob die Vermutung einer Verwandschaft des Tempelherrn mit ihrem Bruder zutrifft.

4. Aufzug, 4. Auftritt

Der Tempelherr spricht vor und bezeichnet sich als Gefangener von Saladin. Dieser erwidert ihm jedoch, er hätte ihm das Leben geschenkt und somit wäre er auch frei. Saladin schlägt dem Tempelherrn vor, er solle doch in seine Dienste treten. Der Tempelherr berichtet von seiner Liebe zu Recha und der negativen Einstellung zu einer Verbindung von Nathan. Weiterhin erzählt er Saladin, dass Recha eine Christin wäre und Nathan sie als Jüdin erzogen hätte und der Patriarch desshalb seinen Tod fordere. Saldin beruhigt ihn und sichert ihm zu, dass das Mädchen sein wäre.

4. Aufzug, 5. Auftritt

Sittah, die die beiden beobachtet hat, bestätigt Saladin die Ähnlichkeit des Tempelherrn mit dem Bild des Bruders. Leider hatte Saladin in dem Gespräch mit dem Tempelherrn jedoch vergessen, ihn nach seinen Eltern zu befragen. Die beiden vermuten, der Tempelherr könnte der Sohn ihreres verschollenen Bruders sein. Da sie auch der Meinung sind, der Tempelherr sollte Recha zur Frau erhalten, soll diese an den Hof geholt werden.

4. Aufzug, 6. Auftritt

Im Haus von Nathan begutachtet Daja, die neu gekauften Waren. Hierbei entdeckt sie einen wurderschönen Silberstoff und sie schlägt Nathan vor diesen für das Brautkleid von Recha zu verwenden. Nathan will sich jedoch noch nicht entscheiden, Recha dem Tempelherrn als Frau zu geben und bittet um ein paar Tage Geduld. da erscheint der Klosterbruder und wünscht ein Gespräch.

4. Aufzug, 7. Auftritt

Der Klosterbruder sagt Nathan, dass er den Auftrag vom Patriachen hätte einen Juden zu finden, der angabegemäß ein christliches Mädchen als Jüdin aufgezogen hat. Der gibt zu, er hätte Nathan von 18 Jahren ein Mädchen von wenigen Wochen im Auftrag von Wolf von Filnek gebracht, da die Mutter des Kindes verstorben war und der Vater in den Kampf ziehen mußte. Leider wäre der Vater kurz später bei Askalon getötet worden. Falls Nathan das Mädchen als seine eigene Tochter erzogen hätte, wäre dies nicht so schlimm, da das Christentum auf das Judentum aufgebaut wurde. Wichtiger sei jedoch, das Mädchen wäre gesund. Es wäre immer noch Zeit genug das Mädchen zum Christentum zu bekehren. Nathan berichtet, dass er kurz bevor er das kleine Mädchen erhielt, seine Frau und sieben Söhne verloren hätte, da die Christen in der Stadt Gath alle Juden töteten. Er sei Gott sehr dankbar gewesen ein Kind wieder zu erhalten. Der Klosterbruder findet, Nathan wäre durch sein Verhalten ein besserer Christ, wie es vorher noch keinen gab. Nathan will das Mädchen nicht an den ersten Besten verlieren und meint, nur ein Verwandter hätte größere Rechte wie er. Die Mutter des Mädchen sei ein Staufin gewesen, dernen Bruder Conrad Tempelherr war. Da fällt dem Klosterbruder ein, dass er ein kleines Büchlein besitzt, in dem neben Gebeten auch die Namen der Angehörigen stehen. Leider könne er es jedoch nicht lesen, da es in Arabisch geschrieben sei. Er geht, um das Buch zu holen. Nathan macht sich Gedanken, wer ihm beim Patriarchen verraten hat.

4. Aufzug, 8. Auftritt

Daja berichtet Nathan, die Prinzessin Sittah die Schwester des Sultans möchte Recha am Hof haben. Nathan will die Boten selbst hierzu befragen und geht hinaus. Daja vermutet Recha sollte an den Hof, da ein reicher Muselmann Recha heiraten möchte. Sie entscheidet sich Recha an den Hof zu begleiten.

Wir hoffen euch hat die Zusammenfassung von Nathan der Weise gefallen!






Ähnliche Beiträge, die Dich vielleicht auch interessieren könnten

17 Antworten zu “Nathan der Weise Zusammenfassung – 4. Aufzug”

  1. Ich finde, diese Zusammenfassung ist eine gute Ergänzung zu den anderen Zusammenfassungen im Netz, weil sie auf andere Dinge fokusiert ist, die in anderen Zsmf. gar nicht erwähnt werden.
    Also dankeschön :)

  2. dem kommentar stimme ich voll zu :) sie haben mir auch schon viel geholfen diese zusammenfassungen :)
    dankeee

  3. danke für die hausaufgabenhilfe…xD

  4. Ja, danke, ich lese nebenher das Buch und prüfe meine Zusammenfassung anhand deiner Ergebnisse, hat mir einiger klar gemacht :)

  5. Meiner meinung nach ist gut ;) ;)

  6. Also das hier ist echt eine sehr gute hilfe. Ich habe es als erstes an meine gesamte Klasse weitergeleitet !

  7. echt super!! danke

  8. Danke. Vielen, vielen Dank. Ich bin gerettet! :)

  9. ich muss das buch in den ferien :( aber mit der zusammmenfassung gehts sehr gut…einiges macht erst jetzt sinn…meine rettung…vielen dank….

  10. Die Zusammenfassung ist echt super, hat mir total viel geholfen! Danke:)

  11. ich stimme meinem vorposter absolut zu :D

  12. Vielen Dank du hast mir meine Klassenarbeit gerettet :D D

  13. sehr gute Hilfe:)

  14. ich mag diese seite

  15. ich hatte das buch eh nicht geschekt:D

  16. hat mir viel geholfen

  17. supiii

Hinterlasse einen Kommentar