Nathan der Weise – Inhaltsangabe 2. Aufzug – Zusammenfassung


Nachdem wir euch vor einigen Tagen die Inhaltsangabe zu Nathan der Weise 1. Aufzug zur Verfügung gestellt, habe, folgen heute die Inhaltsangaben zum 2. Aufzug zu Nathan der Weise .

 

2. Aufzug 1. Auftritt

Der Sultan Saladin und seine Schwester Sittah spielen im Palast Schach. Saladin verliert das Spiel mit Absicht, da sein Schatzmeister Derwisch immer bei einer Niederlage von Saladin Geld für Saladins Schwester Sittah auftreiben muss.

 

2. Aufzug 2. Auftritt

Sittah möchte von Derwisch das Geld für das gewonnene Schachspiel. Derwisch merkt allerdings, dass Saladin noch gar nicht verloren hat und weist beide daraufhin. Beide weisen aber diese Vorwürfe zurück und Saladin wirft das ganze Spiel um, sodass Derwisch keine Beweise für das nicht verlorene Spiel hat. Sittah schlägt Derwisch daraufhin vor, Geld von seinem reichen Freund Nathan aufzutreiben. Derwisch erwidert allerdings gegenüber Sittah und Saladin, dass sein Freund Nathan kein Geld borgen wird.

 

2. Aufzug 3. Auftritt

Sittah und Saladin unterhalten sich über Nathan, der für Saladin bisher unbekannt war. Sittahs Ziel ist es, an das Geld von Nathan zu kommen.

 

2. Aufzug 4. Auftritt

Nathan und Recha reden über den Tempelherrn, während Daja dazu kommt und sagt, dass der Tempelherr gleich hier an Nathans Haus vorbeilaufen werde. Daher gehen Daja und Recha ins Haus, um das Gespräch zu beobachten und Nathan wartet auf den Tempelherrn.

 

2. Aufzug 5. Auftritt

Nathan geht auf den Tempelherrn zu und bietet ihm Geld an, was dieser allerdings ablehnt. Anfangs ist der Tempelherr gegenüber Nathan abweisend, aber im Laufe des Gespräches wird durch Nathans Redekunst / Auftreten die Distanz zwischen dem Tempelherrn und Nathan immer geringer. Als Nathan am Ende feststellt, dass sie alle nur Menschen sind, beschließen beide Freunde zu werden.

 

2. Aufzug 6. Auftritt

Daja kommt zum Gespräch eilig dazu und bereichtet Nathan, dass der Sultan mit ihm sprechen möchte.

 

2. Aufzug 7. Auftritt

Beide machen sich auf den Weg zu Saladin, den Nathan vorher noch nicht persönlich kannte. Auf dem Weg sagt der Tempelherr auf Nachfrage Nathans seinen Namen „Curd von Stauffen“. Dieser Name erinnerte Nathan an irgendetwas, was aber noch nicht gesagt wurde.

 

2. Aufzug 8. Auftritt

Nathan sagt Daja, dass Recha bald den Tempelherrn erwarten dürfe, da er zu ihm Vertrauen aufgebaut hat. Er fordert Daja noch dazu auf, dass sie dem Tempelherrn Sachen nur mit Bescheidenheit und Zurückhaltung erzählen und fragen soll.

 

2. Aufzug 9. Auftritt

Derwisch erzält Nathan, dass der Sultan Saladin kein Geld mehr hat und deshalb Nathan zu sich kommen lässt, um von ihm Geld zu bekommen. Außerdem erzählt er noch, dass Saladin und Sittah ihn beim Schachspiel betrogen haben, wodurch er wieder bei anderen Leuten nach Geld für den Sultan betteln muss.



22 Kommentare

  • Lin

    Danke. Hat mir echt geholfen

  • Laura

    Coole Seite, gute Zusammenfassungen 🙂 Ich lese es trotzdem, zum besseren Verständnis und wegen den Details (Deutsch Lektüretest).
    Trotzdem echt toll, dass du dir die Mühe machst, dass hier alles aufzuschreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.