Analyse eines literarischen Textes: Raumarten


Bei der Analyse eines literarischen Texten muss man zwischen den verschiedenen Räumen unterscheiden. Es ist wichtig die unterschiedlichen Räume und deren Bedeutung für den Text zu erkennen und zu benennen . Unter folgende Raumarten wird unterschieden:

    1. Handlungsraum
    2. Lebensraum
    3. Kontrastraum
    4. Stimmungsraum
    5. Gedankenraum
    6. Raumsymbol

1. Handlungsraum

Dieser Raum ist der Rahmen und die Veraussetzung für den Ablauf der Ereignisse oder der Geschichte. z.B. bei „Der Nachbar“ von Franz Kafka ist der Handlungsraum die beiden nebeneinander liegenden Wohnungen.

2. Lebenraum

Unter dem Lebensraum versteht man die Lebensumstände bzw. das Milieu der beteiligten Personen und das Verhalten das hierdurch bestimmt wird.

3. Kontrastraum

Als Kontrastraum wird der räumliche Gegensatz verstanden. z.B. arm und reich, alt und jung, Stadt und Land, groß und klein, Bürger und Adel usw.

4. Stimmungsraum

Dieser zeigt die Gefühle und Stimmungen der beteiligten Personen wieder. Dies können positive Stimmungen wie z.B. Glück, Freude und Zufriedenheit aber auch negative Stimmungen wie Trauer, Wut, Neid, Rache usw. sein.

5. Gedankenraum

Hierunter wird der Raum verstanden der durch die Wünsche, Träume, Gedanken und Erwartungen der beteiligten Personen entsteht.

6. Raumsymbole

Bahnhof: Symbol für Abschied, Ankunft, neuer Anfang

Hafen: Symbol Freiheit, Weltoffenheit, Selbständigkeit

Wald: Symbol für Rückzugsgebiet, Einsamkeit, Natur, Erholung, Selbstfindung

Fenster: Symbol für Sehnsucht, Fernweh,

Garten: Symbol für Natur und Ordnung

Zimmer: Symbol für Abgeschiedenheit, Enge,

Friedhof: Symbol für Abschied, Tod, neuer Lebensabschnitt

Großstadt: Symbol für Fortschritt, Gewalt und Verbrechen, Anonymität, beruflicher Erfolg

Feld: Symbol für Ruhe, Weite, Rückzugsgebiet, Ort der Entscheidungen

usw.

Viel Erfolg bei der Textanalyse wünscht www.schul-wissen.de

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.